Wach geküsst

03.12.09

Von: Radostina Velitchkova (Dresdner Nachrichten)

Schon wieder liegt er da - seines Bewusstseins verlustig gegangen. "Der arme Kerl, und wie gut er aussieht", hatte sie beim ersten Mal noch verliebt gestöhnt. Jetzt stöhnt sie wieder zu seiner Rechten, nur das zu seiner Linken eine andere mitstöhnt. Und dazwischen ein Psychiater, der die Frage aller stellt: "Wer wird er sein, wenn er aufwacht" Wird er Golo sein, der brutale Schwarzbrenner verbotener Limonade (ja, richtig gelesen - Limonade) oder der taffe Geheimagent Michael, der auf den Spuren des Gangsters ist? Doch selbst wenn er als Golo erwachen sollte, ist der Kampf für Frieda Bauer nicht verloren. Da muss sie ihm nur unzärtlich eins mit der Flasche überziehen, und dann gehört er wieder nur ihr. Es gibt wahrscheinlich bessere Voraussetzungen für den Start in die Ehe. Für ein skurriles Musical sind sie jedoch perfekt.

"Es ist jammerschade, dass ich die niemals vorher traf" - das, was die Verliebten wunderschön einander gestehen.

Kontakt

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jana-Carolin Wiemer
Tel.: (0351) 207 99 59
Fax: (0351) 207 99 92
presse@staatsoperette-dresden.de

Presselogin

Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie einen Zugang für den Pressebereich wünschen. Senden Sie an presse@staatsoperette-dresden.de folgende Angaben:

- Name
- Email-Adresse
- Zeitung/ Verlag
- Redaktion und
- Telefonnummer

Wir senden Ihnen dann umgehend Ihre Zugangsdaten.

< >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Wir danken ...