Vorstellung

PRINZ METHUSALEM

Gastspiel in Fürth

Operette von Johann Strauss

Johann Strauss gilt als der Meister der Wiener Operette. Nun steht mit dem „Prinz Methusalem“ bereits zum dritten Mal eine Johann-Strauss- Entdeckung auf dem Spielplan der Staatsoperette Dresden. Auch in diesem Werk zeigt sich der Walzerkönig auf dem Höhepunkt seines musikalischen Könnens. Doch so herrlich frech wie hier waren die hinreißenden Melodien aus der Feder des Komponisten selten.

Die nötige Prise Witz und Humor streute er als cleverer Komponist in amüsante Couplets, die bis heute nichts von ihrer Hintergründigkeit verloren haben. Für einen unterhaltsamen Abend garantiert Peter Ensikat, der dem „Prinzen Methusalem“ im Auftrag der Staatsoperette Dresden den richtigen satirischen Schliff verliehen hat.

Der Dresdner Kabarettist Erik Lehmann wird zum diesjährigen Festival Johann Strauss' „Prinz Methusalem“ präsentieren. Dafür schlüpft er in die Rolle des Schrebergarten-Besitzers Uwe Wallisch und versucht, Licht in die verzwickten politisch-amourösen Verwicklungen der beiden Operettenstaaten Rikarak und Trocadero zu bringen.

Inhalt:
Eigentlich ist für die beiden Herrscher von Rikarak und Trocadero alles ganz einfach: Prinz Methusalem von Rikarak soll Pulcinella, Tochter des Fürsten von Trocadero, heiraten, die Länder werden vereinigt und die Zukunft ist gesichert.
Doch als ganz so einfach erweist sich die Realität nicht: Methusalem und Pulcinella verlieben sich nicht nur ineinander, sondern sie beginnen auch noch, ihre eigenen Wünsche durchzusetzen. Und die sehen völlig anders aus als die Pläne der Väter. Als dann auch noch in beiden Ländern die Bevölkerung revoltiert, kommen die beiden Herrscher in eine missliche Lage…

Dauer: 2 Std. 25 min

Vorstellung  am 05. Juli  um 19:30

Besetzung

Musikalische Leitung: Peter Christian Feigel
Inszenierung: Adriana Altaras
Ausstattung: Yashi Tabassomi
Choreographie: Winfried Schneider
Choreinstudierung: Thomas Runge
Dramaturgie: André Meyer
Technische Leitung: Mario Radicke
Moderation: Erik Lehmann
Sigismund, König von Trocadero: Frank Ernst
Pulcinella, seine Tochter: Jessica Glatte / Isabell Schmitt
Marchese Carbonazzi / Nachtwächter: Herbert G. Adami
Graf Vulcanio / 4. Bravo: Elmar Andree
Cyprian, König von Rikarak: Gerd Wiemer
Sophistika, sein Frau: Inka Lange
Prinz Methusalem, deren Sohn: Jana Frey
Trombonius, Komponist: Andreas Sauerzapf
Dirigatius, Dirigent / 1. Bravo: Christoph Simon
Mandelbaum, Agent / 2. Bravo: Marcus Günzel
Feuerstein, Agent / 3. Bravo: Hans-Jürgen Wiese
präsentiert von: Erik Lehmann

kurzfristige Änderungen der Besetzung aufgrund von Krankheit und höherer Gewalt möglich

Weitere Vorstellungen

06.07.12 19:30
PRINZ METHUSALEM Gastspiel in Fürth
Operette von Johann Strauss Johann Strauss gilt als der Meister der Wiener Operette. Nun steht mit dem „Prinz Methusalem“ bereits zum dritten Mal eine... mehr
07.07.12 19:30
PRINZ METHUSALEM Gastspiel in Fürth
Operette von Johann Strauss Johann Strauss gilt als der Meister der Wiener Operette. Nun steht mit dem „Prinz Methusalem“ bereits zum dritten Mal eine... mehr
09.05.13 19:30
PRINZ METHUSALEM präsentiert von Erik Lehmann · moderierte Aufführung · Johann Strauss Festival Dresden
Operette von Johann Strauss Johann Strauss gilt als der Meister der Wiener Operette. Nun steht mit dem „Prinz Methusalem“ bereits zum dritten Mal eine... mehr

Presseecho

Neu auf dem CD-Markt

Am 23. April erschien die Johann-Strauss-Operette „Prinz Methusalem“ auf CD. Solisten, Chor und Orchester der Staatsoperette Dresden nahmen unter der musikalischen Leitung von Chefdirigent Ernst Theis dieses Werk auf.

Die...

Großer Erfolg für die Staatsoperette Dresden in Köln

Mit begeistertem Applaus haben am Donnerstag 1400 Zuschauer in der Kölner Philharmonie, eine der ersten Adressen Deutschlands, die Staatsoperette gefeiert. Unter der Leitung von Chefdirigent Ernst Theis stand die von der...

Staatsoperette Dresden präsentierte Johann-Strauss-Entdeckung im Radio

Am Sonnabend, 25. September, sendete MDR Figaro Ausschnitte aus Johann Strauss’ komischer Operette „Prinz Methusalem“. Zu hören waren an diesem Abend Teile aus der im August entstandenen Gesamteinspielung von „Prinz...

Prinz Methusalem

"Übrigens ist der Schlusswalzer von einer so hinreißenden Wirkung, dass ihn selbst die schärfsten Kritiker durch die gerümpfte Nase mitbrummen."

Das dritte Ei in Leubens Straußennest

Eine Neuentdeckung an der Staatsoperette

Kommentare

Friedrich schrieb am 24.04.2011, 10:27
Sven Köhler schrieb am 27.10.2010, 14:03
Jens-Uwe schrieb am 26.04.2010, 08:25
Lilo schrieb am 25.04.2010, 22:24
Claus schrieb am 25.04.2010, 17:43
Silvana schrieb am 25.04.2010, 09:05
Christian schrieb am 24.04.2010, 20:35

Meine Bewertung

Bitte geben Sie die Zeichen im Feld unten ein. (SPAM-Schutz)

Ihre Bewertung ist uns wichtig!

Um unser Angebot stets auf einem hohem Niveau zu halten, freuen wir uns über Ihre ehrliche Kritik: Bewerten Sie Ihren Besuch:   Je mehr Sterne desto zufriedener und begeisterter sind Sie!

Bewerten Sie uns gern auch bei www.holidaycheck.de

< >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Wir danken ...