Extras
ZU DRITT IM WEISSEN RÖSSL

ZU DRITT IM WEISSEN RÖSSL Gastspiel mit Michael Quast

Musikclownerie auf Augenhöhe mit historischen Größen wie Karl Valentin

Beschreibung

Klassische Musik auf humorvolle Weise zu präsentieren, ohne sie zu denunzieren, das ist das Erfolgsrezept des Duos Sabine Fischmann und Michael Quast. So bisher geschehen mit der »Fledermaus«, »Carmen« und »Don Giovanni«, womit sie zu den Salzburger Festspielen eingeladen waren. Jetzt gesellt sich mit »Zu dritt im Weißen Rössl« ein neues Werk in das Repertoire der genialen Truppe und feiert in der Staatsoperette Dresden seine Premiere. Ein wahrhaft konsequentes Sparkonzept, was den Personalaufwand betrifft! Und doch erwartet das Publikum eine pralle Komödie, die alles zu bieten hat, was das »Weiße Rössl« ausmacht: herzerweichende Liebesqual und quietschendes Liebesglück, augenzwinkernden Alpenkitsch und echte Sentimentalität.
Zwölf Rollen plus Chor und Statisterie werden in fliegendem Wechsel so virtuos dargeboten, dass es eine Freude ist. Und musikalisch gewinnt das erfindungsreiche Trio Fischmann, Quast und Britton den weltbekannten Hits des »Weißen Rössl« ganz unerhörte Seiten ab.

Infos zur Fliegenden Volksbühne Frankfurt finden sie hier



Barnypok
bewertete am 9.1.2017, 04:02

Noch keine Bewertungen.

bewertete am 15.2.2017, 16:03

Noch keine Bewertungen.

bewertete am 18.2.2017, 08:36

Noch keine Bewertungen.

bewertete am 20.2.2017, 12:16

Wir danken unseren Partnern

Drucken Weiterempfehlen

Wir danken unseren Partnern